Bewusst bewegen. Besser lernen.

1

Vital4Brain

"Als Direktor des Bundesrealgymnasiums Wiener Neustadt Zehnergasse und Gründer des Schulvereins Vital4Brain bin ich überzeugt vom Vital4Brain Programm. Die 250 Koordinationsübungen sind leicht in die Unterrichtsstunde einzubauen und steigern maßgeblich die Konzentrations- und Lernfähigkeit der SchülerInnen. Für mich steht fest: in unserer Schule ist und bleibt Vital4Brain ein fixer Bestandteil des Schulprogramms."

Dr. Werner Schwarz

Gründer des Schulvereins Vital4Brain 

2

Es ist Zeit zu handeln

Aktuelle Studien und Erkenntnisse der Wissenschaft belegen drastische Entwicklungen:

  • Unsere Kinder und Jugendlichen bewegen sich viel zu wenig.
  • Unsere Kinder und Jugendlichen leiden zunehmend an Konzentrationsschwächen und -störungen.
  • Kondition und koordinative Fähigkeiten unserer Kinder und Jugendlichen verschlechtern sich zunehmend.

Zu wenig Bewegung:

Laut einer Studie an österreichischen Schulen sind SchülerInnen 2 Stunden und 53 Minuten von 24 Stunden eines Schultages in Bewegung. (vgl. Pratscher, 2000)

Zu wenig Fitness:

In der Zusammenfassung der „Klug & Fit“-Studie an österreichischen SchülerInnen wird u.a. resümiert, dass „das körperliche Leistungsvermögen der 11 bis 14-jährigen SchülerInnen in Österreich in höchstem Maße besorgniserregend sei.“ (vgl. Müller/Fastenbauer, 2008)

Entwicklungen, die sich nicht nur negativ auf die Gesundheit, sondern auch dramatisch auf die Konzentrations- und Merkfähigkeit unserer Kinder und Jugendlicher auswirken. Bewegung ist Nahrung für das Gehirn.            

3

Warum Bewegung schlau macht

Bewegung und Sport verbessern laut John Ratey, einem erfolgreichen Autor zahlreicher aktueller Bücher über das menschliche Gehirn, das Lernvermögen auf drei Ebenen:

  • Körperliche Betätigung bei SchülerInnen verbessert die Wachsamkeit, Aufmerksamkeit und Motivation.
  • Bewegung bereitet Nervenzellen auf das Lernen vor und unterstützt sie, sich miteinander zu verbinden. Das ist die zelluläre Grundlage für Aufnahme neuer Informationen.
  • Körperliche Aktivität fördert im Hippocampus, eine der zentralen Hirnstrukturen für Lernen und Gedächtnis, die Entwicklung neuer Nervenzellen aus Stammzellen.

(vgl. Ratey/Hagermann, 2009, S. 70)

Die Studie, welche im Vorfeld zu Vital4Brain durchgeführt wurde, belegt diese Aussagen. Nach sechs Wochen und drei Vital4Brain Einheiten über zwölf Minuten pro Woche kam es bei den beteiligten SchülerInnen am Bundesrealgymnasium Wiener Neustadt zur nachhaltigen Steigerung der Konzentrationsfähigkeit um 7 % im Vergleich zum Ausgangsniveau.